Freie Radikale

Eine Säule des Lebens ist Oxydation. Sauerstoffreaktion - bereits beim Einatmen von Sauerstoff, den wir für unseren Stoffwechsel benötigen, entstehen freie Radikale, die sogenannten Sauerstoffradikale. Diese Sauerstoffradikalen entstehen in unseren Zellen in den Mitochondrien (Kraftwerke der Zellen).

Bei den freien Radikalen handelt es sich um Moleküle, denen Elektronen fehlen, weshalb sie diese anderen Molekülen entziehen. Dadurch werden in verschiedenen Zellstrukturen, beispielsweise in der menschlichen DNA, Schäden verursacht.

Freie Radikale sind somit Verbindungen, die ein oder mehr sogenannte ungepaarte Elektronen besitzen.

Meistens sind diese freien Radikalen sehr reaktionsfähig, das heißt sie suchen nach Elektronen von anderen Molekülen.

Die Bildung freier Radikale ist also ein ganz natürlicher Prozess.

Doch auch andere Faktoren, wie Luftverschmutzung, UV-Strahlung, ungesunde Ernährung, Entzündungen, Medikamente, Rauchen, etc. sorgen für "oxidativem Stress".

Dieser sogenannte „oxidative Stress“ wird mit fast allen Zivilisationskrankheiten in Verbindung gebracht: Allergien, Neurodermitis, chronische Entzündungen, Diabetes, Bluthochdruck, Burnout, Immunschwäche, etc. und zur Folge frühzeitige Alterung.

Auch interessant